Am 14.10.2012 nahmen die Mannschaften auf DSB- und BSB-Ebene ihren Spielbetrieb auf. Für die Münchner Teams fällt das erste Fazit durchwachsen aus. Insgesamt gab es sieben Siegen, zwei Unentschieden und sechs Niederlagen, wobei je drei Siege und Niederlagen aus direkten Duellen resultieren.

Sonntag, 07 Oktober 2012 18:54

32. Münchner OIS beendet

geschrieben von

Das OIS ist beendet. Im A-Turnier gewann Julian Jorczik (FC Bayern München), der nach einer überraschenden Auftaktniederlage alle weiteren Runden gewann. Mit 1,5 Punkten Rückstand folgten sechs Spieler - die Wertung ergab ein Stockerl, auf dem die Bayern-Spieler (2. Thomas Reich, 3. Alexander Belezky) unter sich sind. Auf den weiteren Plätzen kamen Alexander Raykhman (OSG Baden-Baden), Kamran Shirazi (Frankreich), Alexander Dehlinger und Mariusz Sajka (beide SC Garching 1980) ins Ziel.

Am diesjährigen Vaterstettener Schachsommer nahmen 28 Spieler teil, davon mehr als die Hälfte vom Veranstalter. Am Ende setzte sich der Neu-Vaterstettener Tibor Balla erwartungsgemäß mit voller Punktzahl durch. Auf dem zweiten Platz landete Ludwig Wawrinsky (1. SK Neuperlach) mit 4,5 Punkten vor Mario Walter (SC Pasing von 1948) mit vier Punkten aus vier Partien.

Alle Ergebnisse finden sich auf der Homepage des SC Vaterstetten.

60 Spieler nahmen an der 25. Auflage des Tarrasch-Sommerturniers teil. Die Gesamtwertung gewann am Ende FM Rudolf Buchner dank besserer Zweitertung vor seinem Tarrasch-Vereinskollegen Artur Schelle. Auf dem dritten Platz landete der für den FC Bayern München spielende Manfred Herich.

159 Kinder und Jugendliche fanden am 29. Juli den Weg nach Unterhaching zum dortigen Jugendopen. Nach 78 Teilnehmern zum Auftakt vor zwei Jahren und 96 im vergangenen Jahr ein enormer Sprung und ein großer Erfolg für die Organisatoren.

Das in der neunzehnten Auflage ausgetragene Auguts-Bebel-Pokalturnier des SC Roter Turm Altstadt konnte Daniel Krklec (MSA Zugzwang 82) für sich entscheiden. Im Finale besiegte er den Lokalmatador Andreas Beyerlein in der notwendig gewordenen ersten Blitzpartie, die reguläre Turnierpartie war nach einer dramatsichen beiderseitigen Zeitnotphase in einem ausgeglichenen Schwerfigurenendspiel remis gegeben worden.

Dieses Jahr hatte der Münchner Einzelpokal ein wenig sein Gesicht verändert: Neben dem Hauptbewerb, der weiterhin im KO-System ausgetragen wurde, gab es für die ab dem Achtelfinale ausgeschiedenen Teilnehmer die Möglichkeit, in einem Turnier nach Schweizer System die Plätze hinter den Finalisten auszuspielen. Insgesamt nahmen sieben Spieler diese Gelegenheit wahr - ohne die Fußball-Europameisterschaft 2012 (Sieger: Spanien) wären es womöglich mehr gewesen.

Der diesjährige Münchner Mannschaftspokal hatte mit 13 Teilnehmer weniger als in den Vorjahren. Allerdings geht das zum Teil auf die Aufspaltung des Pokalwettbewerbs in Liga- und Mannschaftspokal zurück. Im Ligapokal spielten 10 Mannschaften mit, von denen drei sich direkt oder durch Nachrücken für den Mannschaftspokal qualifiziert haben. Somit kann man in der Summe von 20 Mannschaften sprechen, womit zumindest der Abwärtstrend - 2011 waren es nur 17 Mannschaften - aufgehalten werden konnte. Es bleibt aber das Ziel, den Mannschaftspokal in Zukunft mit 16 Teams durchführen zu können.

Bei Münchner Mannschaftsmeisterschaft wurde auch dieses Jahr die letzte Runde der Bezirksliga zentral im Anton-Fingerle-Bildungszentrum ausgerichtet. Den Titel gewann der SC Garching 1980 mit seiner 3. Mannschaft.

Samstag, 09 Juni 2012 23:56

Siegerehrung 2012

geschrieben von

Auch diese Jahr findet die Siegesfeier des Schachbezirks wieder im Schmeller Wirtshaus statt. Der Termin ist der 2. Juli 2012, los geht's um 18:30 Uhr. Bitte die Einladungsliste (Download!) beachten!

   
© Schach-Bezirksverband München e.V.