Donnerstag, 30 April 2015 00:47

Die Bezirksliga bleibt spannend

geschrieben von 

Die erste von zwei zentralen Runden der Bezirksliga wurde vergangenen Donnerstag im Kulturhaus Milbertshofen gespielt. Vier Mannschaften konnten dabei den Klassenerhalt sichern, noch ist aber keine Mannschaft sicher abgestiegen.

Der bereits feststehende Meister SC Garching 1980 kassierte gegen den SC Tarrasch 45 München die erste Niederlage. Während das für die Garchinger kaum Auswirkungen hat, heißt das Ergebnis für Tarrasch, dass der Abstieg noch vermieden werden könnte. Allerdings ist dafür für den Tabellenneunten Schützenhilfe notwendig.

Zweiter ist vor der letzten Runde des SC Roter Turm Altstadt, der schon die ganze Saison oben mitspielt. Durch den 4,5-3,5-Sieg gegen die SF Dachau 1932 verbleibt der Rote Turm in der Bezirksliga. Für die Dachauer sieht es nun dagegen sehr schlecht aus. Der Abstieg in die A-Klasse dürfte kaum zu vermeiden sein.

Der SC Sendling hat als Dritter den Klassenerhalt sicher. Er besiegte den SC Vaterstetten-Grasbrunn mit 5-3. Die Vaterstettener stehen derzeit auf Rang 6, und sind das Team, das zu überholen sich viele andere Mannschaften wünschen.

Auf den sicheren Plätzen 4 und 5 liegen der FC Bayern München und der SC Haar 1931. Die Begegnung dieser Teams gewannen die Bayern mit 5,5-2,5.

Der SC Unterhaching hat sich mit einem 5-3-Sieg gegen die SG Schwabing München Nord auf Platz 7 vorgearbeitet. Noch fehlen aber ein paar Brettpunkte zum rettenden Ufer. Die Schwabinger haben derzeit einen Mannschaftspunkt Rückstand auf Platz 6.

Die letzte Runde in Giesing verspricht also große Spannung!

Gelesen 2275 mal Letzte Änderung am Samstag, 02 Mai 2015 19:53
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
   
© Schach-Bezirksverband München e.V.