Bis Freitag nächster Woche ist die Ausstellung der Schach- und Kulturstiftung G.H.S. noch in der Münchener Schachakademie zu bewundern. Thema ist Schach- und Kultur in der 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Zudem wird das Gästebuch der Schach-WM von 1934 vorgestellt.

EIn Besuch sei allen Interessierten herzlich nahegelegt, schließlich findet die Veranstaltung auch überregional Beachtung, siehe Chessbase. Empfohlen zur Information sei auch die Website der Stiftung.

Dienstag, 20 Mai 2014 08:37

Halbfinale am Donnerstag

geschrieben von

Das Viertelfinale beim SC Sendling brachte erneut keine großen Überraschungen. Einzig Dr. Thomas Mack (1937) konnte sich trotz leichter Außenseiterrolle durchsetzen und hat nun im Halbfinale beim TSV Solln gegen Maximilian Diefenbach (1889) seinerseit die höhere DWZ. Das zweite Halbfinale wird zwischen Bilal Demir (2070) und Noam Bergauz (2243) ausgetragen.

Die Platzierungsrunde wird dieses Saison deutlich weniger angenommen als in den Vorjahren. Am Donnerstag finden zwei Paarungen statt.

 

Am vergangenen Sonntag wurde zwar erst das Viertelfinale gespielt, die erste wichtige Entscheidung ist aber bereits gefallen. Denn ab 2014 wird der Bayerische Mannschaftspokal mit 16 Mannschaften ausgetragen. d.h. jeder Bezirk meldet zwei Vertreter. Da im Halbfinale des Münchner Bewerbs nur noch zwei Vereine vertreten sind - 3x SC Garching 1980, 1x SC Haar 1931 -, darf man gratulieren!

Auf seiner jährlichen Hauptversammlung am 9. Mai beschloss der SC Vaterstetten eine Namensänderung. Der Verein heißt künftig SC Vaterstetten-Grasbrunn und trägt damit dem Umstand Rechnung, dass die Gemeinde Grasbrunn mittlerweile in großem Maße zum Mitgliederstamm des Vereins beiträgt.

Im Achtelfinale des Einzelpokals setzten sich in den Duellen mit großem DWZ-Unterschied alle Favoriten durch. Einzig Reinhard Klein (1804) gelang es dabei seinem Gegner Bilal Demir (2070) zumindest in der Turnierpartie ein Remis abzuknöpfen.

In einer nominell ausgeglichenen Paarung konnte sich Bernd Gruber mit Schwarz gegen Emil Jusifow durchsetzen. Das Topspiel zwischen Alexander Dehlinger (2226) und Noam Bergauz (2243) endete ebenso remis wie die drei folgenden Blitzpartien, so dass das Los die Entscheidung bringen musste. Noam Bergauz war hierbei der Glücklichere.

Das Viertelfinale findet am Freitag beim SC Sendling statt. Dabei beginnt auch die Platzierungsrunde, an der vier der bisher ausgeschiedenen Spieler teilnehmen. Die Verlierer der nächsten K.-o.-Runden können dann hinzustoßen.

 

Am Freitag, den 9. Mai um 19:00 Uhr findet in der Münchener Schachakademie, Zweibrückenstraße 8, eine Buchpräsentation und Begleitausstellung statt.
Vorgestellt werden
■ das Gästebuch der Schach-WM 1934 in Deutschland
■ der Katalog zur Ausstellung 'Machtspiele und Ambivalenzen – Schach und Kultur in den 30er Jahren des 20.Jahrhunderts'

Die Ausstellung ist in den Räumen der Münchner Schachakademie vom 12.-30. Mai 2014, jeweils Montag-Freitag von 12-18 Uhr zu besichtigen.

Für die nächste Schnellschach-Einzelmeisterschaft ist der 14. Dezember 2014 als Termin vorgesehen. Wer an einer Ausrichtung interessiert ist, meldet sich bitte bei der Spielleitung.

Das Turnier wird erneut offen im Rahmen der Münchener Schnellschach-Kombination ausgetragen, die bereits am kommenden Sonntag mit dem Sparda-Bank-Pokal beginnt.

Der Terminplan 2014/15 ist kurz vor der Veröffentlichung. Die Bitzschach-Einzelmeisterschaft ist am 22. März 2015 geplant. Interessierte Ausrichter können sich bereits bei der Spielleitung bewerben.

Montag, 05 Mai 2014 16:05

Achtelfinale am Mittwoch

geschrieben von

Die 2. Runde beim SC Roter Turm Altstadt reduzierte das Teilnehmerfeld auf 16 Spieler, die am Mittwoch an gleicher Stelle das Achtelfinale austragen werden. Die Spieler, die ab jetzt ausscheiden, können in dem Platzierungsturnier nach Schweizer System weiterspielen.

 

Bundesturnierdirektor und Internationaler Schiedsrichter Ralph Alt wird an zwei Abenden über die am 1. Juli 2014 in Kraft tretenden Änderungen der FIDE-Schachregeln informieren. Erfreulicherweise haben sich der SC Haar 1931 und der MSA Zugzwang 82 bereit erklärt, die Informationsverstaltungen in ihren Vereinsräumen durchzuführen, so dass zwei Termine angeboten werden können. Die Veranstaltungen sind unabhängig voneinander. Es reicht also aus, einmal zu kommen.

  • Freitag, 16. Mai 2014, 19:30 Uhr
    im Spiellokal des SC Haar 1931, Gaststätte „Zur Post“, Kirchenplatz 1, 85540 Haar (1. Stock, Eingang links, Richtung Bahnhofstraße)

  • Dienstag, 20. Mai 2014, 19:30 Uhr
    im Spiellokal des MSA Zugzwang 82, Gaststätte „Augustiner Bürgerheim“, Bergmannstr. 33, 80339 München (im Westend am Gollierplatz)

 

   

Aktuelle Ausschreibungen  

13. Mai bis 7. Juni

15. bis 23. Juni

19. bis 23. Juni

14. Juli

28. September bis 6. Oktober

17. November

   

Offene Turniere (Bezirk)  

26. Mai 2019

29. Mai bis 24. Juli 2019

28. bis 30. Juni 2019

7. Juli 2019

17. August 2019

   

Offene Turniere (extern)  

   
© Schach-Bezirksverband München e.V. im Bayerischen Schachbund