Dienstag, 29 Januar 2019 10:14

Schulschach boomt ...

geschrieben von 

... so schreibt es Walter Rädler, der Vizepräsident des Deutschen Schachbundes, was wir in Anbetracht unserer Schulschachturniere nur unterstreichen können. Bei der diesjährigen Mannschaftsmeisterschaft fanden sich 33 Teams in der WK Grundschule, 14 "Anfängerteams" aus Grundschulen und 39 Mannschaften der weiterführenden Schulen ein, sodass für die zahlreichen Helfer allerhand zu tun war.

In der WK Grundschule gab es gegen die erste Mannschaft der Grundschule Garching-West zum fünften Mal in Folge kein Mittel, trotz eines 2-2 gegen die zweitplatzierte Grundschule am Amphionpark verbuchten sie heuer sogar einen Mannschaftspunkt Vorsprung auf Platz 2. Um diesen ging es sehr eng zu, da zwei Mannschaften 10 Mannschaftspunkte und 17 Brettpunkte aufwiesen musste der direkte Vergleich entscheiden. Diesen gewann die Grundschule am Amphionpark vor der Grundschule an der Klenzestraße. Im Anfängerturnier gewann die Grundschule an der Bergmannstraße mit 2 Mannschaftspunkten Vorsprung bei insgesamt 10.

Die WK 4 sah eine glänzend aufgelegte Mannschaft des Heinrich-Heine-Gymnasiums am Start, die die Fehler der Konkurrenz eiskalt ausnutzten. Insbesondere verwiesen sie das Maria-Theresia-Gymnasium auf Platz 2 sowie das Werner-Heisenberg-Gymnasium auf Platz 3. Äußerst souverän, nämlich mit 22 von 24 möglichen Brettpunkten, gewann das Maria-Theresia-Gymnasium die WK 3. Das zweitplatzierte Gisela-Gymnasium hatte 3 Mannschaftspunkte weniger, Kirchheim 1 auf Rang 3 sogar 4.

Das Teilnehmerfeld in der WK 2 schrumpfte dieses Jahr auf drei Mannschaften. Es gewann Kirchheim 1 mit 15 von 16 möglichen Brettpunkten. Doppelt soviele Teams nahmen in der WK 1 teil, hier siegte das Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium trotz einer Niederlage gegen den Letztplatzierten.

In der WK Mädchen gab es den üblichen Zweikampf zwischen dem Gymnasium Kirchheim und dem Werner-Heisenberg-Gymnasium, dieses Jahr allerdings ohne weitere Teilnehmer. Trotz eines 1-3 in der ersten Runde gewann das Werner-Heisenberg-Gymnasium, da die zweite Runde mit 4-0 gewonnen wurde. "Business as usual" hieß es in der WK Real-/Mittelschule, die Ernst-Barlach-Schulen gewannen mit hundertprozentiger Ausbeute bereits zum fünften Mal.

Weitere Berichte: PSV München

 

Gelesen 269 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 30 Januar 2019 23:51
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
   
© Schach-Bezirksverband München e.V. im Bayerischen Schachbund