Bekanntmachungen

Neben den fünf Qualifikanten durften zwei weitere Münchner dank ihrer Titelgewinne im letzten Jahr an der "Deutschen" teilnehmen, dazu kamen neun Jungs und Mädchen in den offenen Turnieren. Den größten Erfolg feierte Denis Werner (U12, SC Garching), der dank 7,5/11 seinen Setzplatz 16 auf Endrang 3 verbesserte. Herzlichen Glückwunsch!

Einen halben Punkt mehr erreichte Svenja Butenandt (U12w, FC Bayern München), leider hatte sie einen halben Buchholz-Punkt weniger als Platz 3. Leonardo Costa (U10, SK München Südost) ging zum Schluss hin die Puste aus, sodass er sich mit 6,5/11 und Rang 12 zufrieden geben musste.

Auch in diesem Jahr machten sich viele Münchner an Pfingsten auf den Weg ins Salzkammergut, um bereits die 12. Auflage des Schachopens in Bad Ischl mitzuspielen. Den größten Erfolg konnte dabei Clemens Lerchl (SC Vaterstetten-Grasbrunn) feiern, der im C-Turnier (<1750 Elo) an 23 gesetzt Dritter wurde und so 80€ gewann. Weitere 30€ gewann Jugendsprecher Harald Koppen (SF Deisenhofen), der im traditionellen FIDE-Elo gewerteten Blitz-Turnier Vierter wurde. Weiteres gibt es auf der Homepage des Veranstalters und bei chess-results.

Neben den Neuwahlen (siehe dazu hier) und der modernisierten Satzung wurde bei der diesjährigen Versammlung der BSJ auch ein Antrag zur Rapidordnung behandelt. Statt der bisherigen U14w gibt es nun eine Wertungsgruppe für alle Mädchen von U8 bis U16; die Punktevergabe ist wiefolgt: nach einem RAPID-Turnier werden alle teilnehmenden Mädchen (in U8 bis U16) anhand ihrer erzielten Punkte (inkl. Feinwertung) in einer Tabelle zusammengefasst, mittels derer dann die Punkte für die RAPID-Wertung vergeben werden.

Bei der Bayerischen konnten fünf der 23 Qualifikationsplätze zur Deutschen Einzelmeisterschaft, die wie immer in der ersten Woche der Pfingstenferien in Willingen stattfindet, erobert werden. Die genauen Ergebnisse, Bilder und alles weitere gibt es hier.

Vier von sieben Runden sind gespielt, bei den Jungs wie immer in Bad Kissingen, bei den Mädchen auf Burg Wernfels. Einige Münchner haben (noch) Titel- bzw. Qualifikationschancen, mehr Informationen gibt es natürlich auf den Seiten der Bayerischen Schachjugend. Insbesondere werden bei den Mädchen einige Partien live übertragen.

Mittwoch, 21 Februar 2018 19:20

Schach im Himmel der Bayern

geschrieben von
Derzeit weilt eine chinesische Delegation auf Einaldung der Deutschen Schachjugend in unseren Landen. Auftakt des Programms für diese war am Donnerstag, den 15. Februar, ein Wettkampf gegen meist jugendliche Spieler aus dem Bezirksverband. Dieser wurde bei Föhn und tollem Ausblick auf die Alpen im Restaurant 181 des Münchner Olympiaturms ausgetragen.
Vergleichskampf im OlympiaturmSiegreich waren am Ende die heimischen Spieler mit 6:4. Angetreten waren Ferdinand Xiong, Lars Goldbeck, Clemens und Hannes Lerchl (SC Vaterstetten-Grasbrunn), Maximilian Ponomarev, Victor Chen, Juan Lopez Seydel (SC Tarrasch 45 München), Leonardo Costa (SK München Südost), Stefans Kasims (SC Kirchseeon) und Denis Werner (SC Garching 1980).
Mittwoch, 21 Februar 2018 16:37

Denksport in der Süddeutschen

geschrieben von

Die Süddeutsche Zeitung hat sich in einem Bericht mit Leonardo Costa beschäftigt, dem amtierenden Deutschen U10-Meister. Der Artikel erschien schon am 14. Februar und ist online nachzulesen:

"Papa ist schlechter als ich"

Zwei Münchner Spieler haben für einen schönen Erfolg bei der Bayerischen Jugend-Einzelmeisterschaft gesorgt, die in der zweiten Woche der Osterferien stattfand: Sofie Klenk vom SC Tarrasch 45 München gewann die U18w mit einem ganzen Punkt Vorsprung. In der U16 gelang Lars Goldbeck vom SC Vaterstetten-Grasbrunn der Sieg.

Ebenfalls erwähnenswert sind die Leistung zweier Spieler vom SK München Südost: Leonardo Costa wurde in der U10 Zweiter mit nur einem halben Buchholzpunkt Rückstand, während Petro Lohvinov in der U12 den dritten Platz erreichte. In der U10w erspielte sich auch Siri Prinzen vom SC Tarrasch 45 München den dritten Platz.

Diese Spieler haben sich damit aller Voraussicht nach für die Deutsche Jugend-Einzelmeisterschaft qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!

Nur zwei Wochen nach der Münchner Schulschach-Meisterschaft fand am vergangenen Samstag bereits die Bayerische Ausgabe der Meisterschaft statt. Im oberfränkischen Bindlach nahe Bayreuth kamen über 100 Teams aus ganz Bayern zusammen und spielten die Sieger in den offiziellen Wertungsklassen sowie einigen weiteren Turnieren aus.

Aus Münchner Sicht gab es erfreuliches zu berichten. Mit dem Maria-Theresia-Gymnasium in der WK IV, der Grundschule Garching-West in der WK Grundschule sowie in der WK Grundschule Mädchen sind gleich drei Bayerische Meister zu feiern. Diese dürfen nun Mitte Mai Münchner wie Bayerische Farben auf der Deutschen Meisterschaft vertreten.

Um Betreuern bei den anstehenden Begegnungen der Jugend-Bezirksliga wieder die Möglichkeit zu geben, ihre Schützlinge spielen zu sehen haben wir uns als Spielleitung eine neue Regelung zu diesem Thema überlegt.

Alle Details sind dem beigefügten Dokument zu entnehmen.

Umgesetzt wird das ganze erstmals am nächsten Sonntag.

Wir nehmen Feedback jeder Art gerne entgegen und danken im Voraus für euer Verständnis

.

In der Jugendversammlung am 27. Juli wurde der Terminplan der kommenden Saison besprochen und beschlossen.

Für die Bayerische Jugend-Blitz-Einzelmeisterschaft 2015 am 25. Juli wird noch ein Ausrichter gesucht. Vielleicht hat ja ein Münchner Verein Interesse? In jeder der vier Alterklassen winkt ein Ausrichter-Freiplatz.

Es wird ein Spiellokal für bis zu 80 Spieler benötigt. Interessenten wenden sich bitte an Oliver Billing (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Hier können auch weitere Informationen erfragt werden.

   
© Schach-Bezirksverband München e.V.