Sonntag, 04 Dezember 2016 17:25

Verbandsausschuss stellt Weichen für das nächste Jahr

geschrieben von 

Am 14. November traf sich der Verbandsausschuss des Bezirks München zu seiner Jahresabschluss-Sitzung, um die Ordentliche Verbandsversammlung (Termin wird der 4. Februar sein) vorzubereiten. Es stehen personelle Veränderungen an: Erika Stegmaier wird nicht mehr für den Verbandsvorsatz kandidieren. Jörg Wengler (FC Bayern München) soll nach dem Willen des Verbandsausschusses ihre Nachfolge antreten. Da Jean Bausch nach neun Jahren das Spielleiteramt aufgeben und in das Amt des Seniorenreferenten wechseln will, sind noch weitere Führungspositionen neu zu besetzen. Leider brachte Michael Försters Rückzug aus der Schachorganisation die Personalplanungen durcheinander. Manche Besetzung wird sich daher erst bei der Verbandsversammlung klären. Übrigens: Auch ein Schachwart als Nachfolger Helmut Gundels wird gesucht.

Die von Schatzmeister Ralph Alt vorgelegte Zwischenabrechnung und der Haushaltsplanentwurf werden durch zunehmende Notwendigkeit, Räume für die Durchführung der Turniere anzumieten, belastet. Eine Erhöhung der an den Bezirksverband abzuführenden Beiträge wird mittelfristig notwendig sein.

Hauptthema bei der Ordentlichen Verbandsversammlung wird natürlich die Reform der Münchner Mannschaftsmeisterschaft sein. An dem umfangreichen Antrag zur Änderung der Turnierordnung arbeitet der Arbeitskreis noch.

Gelesen 542 mal Letzte Änderung am Sonntag, 04 Dezember 2016 17:27
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
   
© Schach-Bezirksverband München e.V.